Titel


§ 25 Allgemeines zu Titeln und Titel-Anwartschaften

Die Vergabe von Titeln und Titel-Anwartschaften liegt im Ermessen des Zuchtrichters. 


§ 26 VDH-Titel und VDH-Tagessieger-Titel

Urkunde "Deutscher Champion (VDH)" im Jahr 2010
Urkunde "DEUTSCHER CHAMPION (VDH)" 2010

Folgende Titel werden vom VDH vergeben: 

 

1. Deutscher Champion  (VDH)

2. Deutscher Jugend- Champion (VDH)

3. Deutscher Veteranen-Champion (VDH)

4. Bundessieger, VDH- Europasieger und German Winner

5. Bundesjugendsieger,  VDH-Europajugendsieger , German Junior Winner ,

   Bundes-Veteranensieger, VDH- Europa-Veteranensieger und

   German  Veteran   Winner

6. VDH -Jahressieger

7. Internationaler Schönheits-Champion 

 Dafür müssen die Hunde aber einige Vergabebestimmungen erfüllen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Russischer Toy - Urkunde "DEUTSCHER CHAMPION (VDH)"   2012
Urkunde "DEUTSCHER CHAMPION (VDH)" 2012

Deutscher Champion (VDH)

Der VDH stellt für alle Rassen Anwartschaften für den Titel „Deutscher Champion (VDH)“ – Dt. Ch. (VDH) – in Wettbewerb. Die Vergabe der Anwartschaften kann nur auf termingeschützten Rassehunde-Ausstellungen (Internationale, Nationale und Spezial-RassehundeAusstellungen) erfolgen. Vergabebestimmungen: Vergabe der Anwartschaften: Nur in der Offenen, Zwischen-, Champion- und Gebrauchshundklasse möglich – getrennt nach Rüden und Hündinnen – Mindestalter 15 Monate. Die Vergabe liegt im Ermessen des Zuchtrichters. Für den zweitbesten Rüden / die zweitbeste Hündin einer Klasse kann die ReserveAnwartschaft vergeben werden. Die Reserve-Anwartschaft kann in eine Anwartschaft umgewandelt werden, wenn am Tage der Ausstellung der Anwartschaftshund bereits die Bedingungen zur Erlangung des Titels „Deutscher Champion (VDH)“ erfüllt hat.

Ein Rechtsanspruch auf Anwartschaft bzw. Titelzuerkennung besteht nicht.

Russkischer Toy- Urkunde "DEUTSCHER CHAMPION (VDH)"   2014
Urkunde "DEUTSCHER CHAMPION (VDH)" 2014

 Titel: Der Titel „Deutscher Champion (VDH)“ wird an Rassehunde verliehen, wenn diese für fünf Anwartschaften auf den Titel „Deutscher Champion (VDH)“ vorgeschlagen wurden (davon müssen mindestens drei Anwartschaften auf Internationalen oder Nationalen RassehundeAusstellungen errungen worden sein; des Weiteren müssen die fünf Anwartschaften bei mindestens drei verschiedenen Zuchtrichtern erworben worden sein, wobei der Hund mit „vorzüglich“ bewertet worden sein muss.

Die Anwartschaften auf der BundessiegerAusstellung, auf der VDH-Europasieger-Ausstellung und auf der German Winner Show zählen doppelt. Zusätzlich werden dort errungene Reserve-Anwartschaften als einzelne normale Anwartschaften gewertet, auch wenn keine Umwandlung in eine Anwartschaft erfolgt – für den Fall, dass am Tage der Ausstellung der Anwartschaftshund bereits die Bedingungen zur Erlangung des Titels „Deutscher Champion (VDH)“ erfüllt hat. Zwischen der ersten und letzten Anwartschaft muss ein zeitlicher Mindestzwischenraum von 12 Monaten und einem Tag liegen.

Der Titel „Deutscher Champion (VDH)“ kann nur einmal an einen Hund verliehen werden.

Der Titel „Deutscher Champion (VDH)“ berechtigt zum Start in der Championklasse auf allen Rassehunde-Ausstellungen im In- und Ausland.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

§ 28 Deutscher Champion (Klub)

  Titel „Deutscher Champion (Klub)“ beim Russkiy Toy "Stempfort Sharmant"
Urkunde: Titel „Deutscher Champion (Klub)“ beim Russischer Toy "Stempfort Sharmant"

Der von den VDH-Mitgliedsvereinen vergebene Titel „Deutscher Champion (Klub)“ kann nur durch mindestens vier Anwartschaften unter drei verschiedenen Zuchtrichtern errungen werden, wobei zwischen der ersten und der letzten Anwartschaft mindestens zwölf Monate und ein Tag liegen müssen. Die Anwartschaften können nur in der Zwischenklasse, Offenen Klasse sowie Champion- und Gebrauchshundklasse auf termingeschützten Rassehunde-Ausstellungen vergeben werden, wobei der Hund mit „Vorzüglich 1“ bewertet worden sein muss. Anwartschaften auf den Titel „Deutscher Champion (Klub)“ dürfen von einem VDH-Mitgliedsverein am gleichen Tag und Ort in den jeweiligen Klassen nur einmal vergeben werden. Ein Hund kann den Titel „Deutscher Champion (Klub)“ nur einmal und nur von einem – die jeweilige Rasse betreuenden – Verein verliehen bekommen. Die Vergabe der Anwartschaften darf nur auf termingeschützten Rassehunde-Ausstellungen vorgenommen werden.  Quelle: VDH.de


Körzucht IV.a)

Würfe nach besonders qualifizierten Elterntieren werden als „KÖRZUCHT“ bezeichnet.

Die Körung wird auf Antrag Hunden erteilt, die nebender Dauerzuchtzulassung auf 3 deutschen Zuchtschauen, (davon mindestens 2 vom VK durchgeführten) unter 3 verschiedenen Richtern (deutsche oder ausländische) den Formwert „Vorzüglich“

aus der Erwachsenenklasse erhalten haben.Dem Antrag ist der Nachweis der

Voraussetzung für die Körung beizufügen. Die Körung wird vom Zuchtbuchführer des VK durch Eintragung in das Körbuch und Kennzeichnung der Ahnentafel mit

der Körnummer vorgenommen. Dem Antrag ist ein frankierter, adressierter Rückumschlag beizufügen.Deckrüden, die im Ausland stehen, gelten automatisch

als gekört, wenn sie einen Championtitel oder einenanderen, zur Meldung in die Siegerklasse berechtigenden Titel führen. (VK)